Username: Password:

Author Topic: Finanzamt  (Read 672 times)

Offline magictrade

  • Trust: (0)
  • Contributor
  • **
  • Posts: 103
    • View Profile
Finanzamt
« on: June 21, 2017, 11:29:41 PM »
hallo zusammen !

gibts jemanden, der eine ahnung hat, wie man die gunbot gewinne beim finanzamt angibt ?
>>>>>>>>>>>>>>>>>
If you like my ideas or programs, than iam happy about a small donation (:

BTC: 14xdUkgDM98GYLjWHjkftdNHxSZj8QwdY5 <<<<<<<<<<<<<<<<<

Offline noaim90

  • Trust: (0)
  • Rookie
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
Re: Finanzamt
« Reply #1 on: June 26, 2017, 02:29:20 PM »
Hi,

ich habe auch noch keine Erfahrung was das Thema angeht,
habe mich jedoch etwas damit beschäftigt, inzwischen ist es nichtmehr ganz unbekannt und du musst von einer Versteuerung wie beim Aktienhandel ausgehen.
Also bei unter einem Jahr 20% auf den Ertragsanteil.

Ganz interessant ist der neue Steuer Report für dein Konto über API von CoinTracking:
https://cointracking.info?ref=N776668

Gruß noaim90

Offline magictrade

  • Trust: (0)
  • Contributor
  • **
  • Posts: 103
    • View Profile
Re: Finanzamt
« Reply #2 on: June 26, 2017, 11:55:12 PM »
danke für die antwort !

ich hatte mir bereits auskünfte eingeholt, aber leider reichen diese noch nicht aus, für eine klare aussage......

aber es wird wohl mit dem individuellen steuersatz versteuert !

naja frage ist nur wie ?

wenn ich das richtig verstanden habe, muss jeder trade in euro umgerechnet werden und dann vom gewinn die steuer....


dann kann man auch verluste mit einrechnen und ausgaben auch.......

alles irgendwie sehr undurchsichtig.....

das finanzamt hat sich leider noch nicht gemeldet.....

wenns darum geht abzukassieren sind die immer ganz schnell, aber wenn man mal ne auskunft braucht......
naja.......

eigentlich würd ichs auch "schwar" machen, aber damit kann man schlecht miete zahlen usw
>>>>>>>>>>>>>>>>>
If you like my ideas or programs, than iam happy about a small donation (:

BTC: 14xdUkgDM98GYLjWHjkftdNHxSZj8QwdY5 <<<<<<<<<<<<<<<<<

Offline ruphus

  • Trust: (0)
  • Novice
  • *
  • Posts: 37
    • View Profile
Re: Finanzamt
« Reply #3 on: July 06, 2017, 02:36:58 AM »
Hallo Miteinander,

wirkliches Wissen zum Thema Steuern auf Cryptogewinne habe ich nicht, aber ich würde, wenn man die Gewinne versteuert, auf jeden Fall auch die Verluste mit angeben.

Bei Polo kann man ja immerhin die gesamte/individuelle Tradehistory exportieren, was das ganze theoretisch etwas vereinfachen sollte. Zumindest das zusammen Rechnen der Gewinne/Verluste.

BTW: geht da bei euch aktuell überhaupt was? Ich habe meinen Bot gerade ganz schön zurück gedreht und trade nur noch wenige Pairs, wo allerdings auch praktisch keine Trades zustande kommen.

Offline Onecoinrabbit

  • Trust: (0)
  • Rookie
  • *
  • Posts: 4
    • View Profile
Re: Finanzamt
« Reply #4 on: July 10, 2017, 07:36:11 AM »
wie ihr vielleicht wisst, ist das finanzamt eine eingetragene firma der behauptung staat, die sich bundesreublik deutschland (heuer frecherweise einfach nur deutschland ) nennt und kein amt. diebe sozusagen, die euch mit einer "vorläufigen" steuererklärung euer sauerverdientes geld rauben wollen. ihr könnt als estische online bürger für 50 euro eine firma in estland gründen und euch als in der brd ansässige geschäftsführer ein mindestgehalt in höhe von 12 euro im jahr geben, welches als einkommen in der brd versteuert werden muss. eure gewinne lasst ihr steuerfrei in estland. nur wenn ihr sie euch auszahlen lassen wollt, dann müsst ihr 20% steuern an den estländischen staat zahlen. die brd häscher haben dann nichts mehr zu melden. cheers !
« Last Edit: July 10, 2017, 07:45:46 AM by Onecoinrabbit »

Offline celli030

  • Trust: (0)
  • Rookie
  • *
  • Posts: 7
    • View Profile
Re: Finanzamt
« Reply #5 on: July 10, 2017, 02:09:18 PM »
aber es wird wohl mit dem individuellen steuersatz versteuert !

naja frage ist nur wie ?

wenn ich das richtig verstanden habe, muss jeder trade in euro umgerechnet werden und dann vom gewinn die steuer....

Genau so ist es. Lending & Mining wird nach Kapitalertrag besteuert (Abgeltung + Soli) und Trading nach dem persönlichem Steuersatz (den kann man z.B. hier berechnen: https://www.imacc.de/einkommensteuersatz-steuersatz-berechnen-deutschland/). Beides gibt man dann bei der Steuererklärung an, nur in unterschiedlichen Anlagen.

War neulich beim Steuerberater und der hat mir erklärt, dass man Coin Trading wie Aktien sehen muss. Wenn man Coins traded (also 1 Coin für eine andere kauft) und Gewinn macht, muss man diese angeben. Egal, ob man sich den Gewinn in € auszahlt oder die Coins als Reinvestment in der Börse lässt. Trading fällt unter das Veräußerungsgeschäft, dass auch auf alles andere gilt, was man mit Gewinn verkauft (wenn ihr z.B. ein Sofa bei ebay verkauft und über die Freigrenze von 600€ / Jahr seid)

Ich nutze dafür Cointracking, man kann die Trades von den meisten Börsen einfach importieren und bekommt einen schönen Steuerbericht raus. Ohne diese Software würde ich Trading & Lending gar nicht machen, denn ich habe keine Lust die tausende Trades manuell anzufassen.

Offline ruphus

  • Trust: (0)
  • Novice
  • *
  • Posts: 37
    • View Profile
Re: Finanzamt
« Reply #6 on: July 11, 2017, 10:39:53 PM »
und wie soll man den gegenwert in € ermitteln? die einzelnen coins und auch BTC sind ja nun nicht gerade sonderlich stabil im preis/wert. wenn es zum zeitpunkt der steuererklärung sein sollte, kann man ja praktisch ein jahr lang warten, bis man der meinung ist, dass der wert entsprechend niederig ist.

@celi030:
das mit den coins an der börse liegen lassen und dennoch versteuern kann ich irgendwie nicht genau nachvollziehen. in meiner vorstlelung sind die coins eher eine art währung (btc ja ohne zweifel) und somit würde ich es vergleichen mit zwei bankkonten. meines zuhause besitzt € ein anderes besitzt $. wenn jetzt der wechselkurs schwankt, muss ich das versteuern?! das wäre ja völlig absurd Oo - bin absoluter neuling in diesem gebiet, aber das wäre ja schon krass.

wenn das tatsächlich so wäre, würde ich eher dieser estland idee nachgehen :D

Offline celli030

  • Trust: (0)
  • Rookie
  • *
  • Posts: 7
    • View Profile
Re: Finanzamt
« Reply #7 on: July 12, 2017, 09:55:21 PM »
wenn das tatsächlich so wäre, würde ich eher dieser estland idee nachgehen :D

Die Estland Idee habe ich irgendwie noch nicht ganz durchblickt. Wie soll ich denn als Deutscher Bürger an den Gewinn kommen OHNE Steuern zu zahlen? Das geht m.E. nur, wenn ich dort auch meinen Wohnsitz habe, sonst muss ich doch immer Steuern zahlen ...

und wie soll man den gegenwert in € ermitteln? die einzelnen coins und auch BTC sind ja nun nicht gerade sonderlich stabil im preis/wert. wenn es zum zeitpunkt der steuererklärung sein sollte, kann man ja praktisch ein jahr lang warten, bis man der meinung ist, dass der wert entsprechend niederig ist.

Den Gegenwert ermittelt man immer zu dem Zeitpunkt, wo ein Trade oder Kauf stattfindet. Also nein, du kannst dir nicht einfach irgendeinen Kurs von irgendeinem Tag aussuchen. Mein Steuerberater meinte, man solle den Kurs von dem Tag nehmen und zwar den Wert, der auf einer offiziellen Platform (wie z.B. Finanzen.net) angegeben ist - die zeigen nämlich m.E. den Mittelwert des jeweiligen Tages an. Hatte nämlich auch erst gedacht, ach dann nehm ich den niedrigsten Kurs von dem Tag - Pustekuchen meinte mein Berater.

Wenn du 1 Jahr wartest und dann verkaufst, sind deine Gewinne übrigens steuerfrei ;-)

Besonders beim Traden und Lending fallen Unmengen an Transaktionen an, die ich ehrlich gesagt nicht alle per Hand pflegen und ausrechnen möchte. Ich blick da jetzt schon seit ein paar Monaten nicht mehr durch ;-) Ich würde daher immer ne Steuersoftware wie Cointracking.info empfehlen. Wenn ihr dort 10% auf irgendein Upgrade sparen wollt, könnt ihr meinen Affiliate-Link (https://cointracking.info?ref=M262345) benutzen, wenn ihr normal ohne Aff-Link rauf wollt ist es https://cointracking.info

@celi030:
das mit den coins an der börse liegen lassen und dennoch versteuern kann ich irgendwie nicht genau nachvollziehen. in meiner vorstlelung sind die coins eher eine art währung (btc ja ohne zweifel) und somit würde ich es vergleichen mit zwei bankkonten. meines zuhause besitzt € ein anderes besitzt $. wenn jetzt der wechselkurs schwankt, muss ich das versteuern?! das wäre ja völlig absurd Oo - bin absoluter neuling in diesem gebiet, aber das wäre ja schon krass.

Da hab ich mich dann vielleicht falsch ausgedrückt. Also es ist so, wenn du deine Coins auf der Börse NUR liegen lässt, zahlst du erst mal keine Steuern. Du zahlst auch keine Steuern, wenn du die Coins min. 1 Jahr liegen lässt - danach ist egal ob du 1 € oder 1 Mio € Gewinn gemacht hast, steuerfrei! Wenn du allerdings zwischendurch gegen € tauscht oder zwischen den Coins hin und her tradest, machst du ja Gewinn oder Verlust. Und dies musst du in der Steuererklärung auch angeben. Das gleiche gilt übrigens für Lending, weil du bekommst ja Coins "geschenkt" und diese gelten dann als reiner Gewinn bzw. Zinsen.

Dein Haus musst du übrigens nicht versteuern, nur weil der EUR/USD-Preis schwankt ;-) Du müsstest es erst versteuern, wenn du es wieder unter 7 Jahren verkaufst und Gewinn machst.
« Last Edit: July 12, 2017, 09:57:08 PM by celli030 »

Offline ruphus

  • Trust: (0)
  • Novice
  • *
  • Posts: 37
    • View Profile
Re: Finanzamt
« Reply #8 on: July 18, 2017, 12:03:59 AM »
@celli030

Aha! So langsam wird nen Schuh draus! Danke für die ausführlichen Erklärungen! :)